Der Tod ist groß

Wir sind die Seinen

lachenden Munds.

Wenn wir uns

mitten im Leben meinen,

wagt er zu weinen

mitten in uns.

 

Rainer Maria Rilke

 ____________________
 

Herzlich Willkommen auf der Seite von Trauerzeit Köln!

Das Zitat von Rainer Maria Rilke steht als Motto unserer Arbeit mit Trauernden immer am Anfang dieser Website. Vielleicht sprechen Ihnen dieses Zeilen aus der Seele, vielleicht erleben auch Sie gerade, was es bedeutet, wenn Tod und Trauer das Leben aus den Angeln heben.

 

Die Corona-Krise macht diesen Text noch brisanter: Eine Gesellschaft, die sich für unverwundbar hält, wird nun in ihren Grundfesten erschüttert, Solidarität bedeutet Abstand. Isolation und Einsamkeit können die Folgen sein. Die Last der Trauer kann in Zeiten von Corona doppelt schwer wiegen, weil (gesunde) Ablenkung fehlt, weil die normalen Strukturen wegfallen und Kontakte zu engen Freunden und Verwandten nur im kleinen Rahmen möglich sind.

Wenn Sie Hilfe suchen, wenden Sie sich jederzeit direkt an uns.

Wir werden dann gemeinsam sehen, in welcher Form wir Ihnen weiterhelfen können. Bleiben Sie mit Ihrer Trauer nicht allein!

In besonderer Weise sprechen wir Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene an, die auf ihre eigene Art und Weise trauern.

 

Trauer beginnt aber nicht zwingend erst mit dem Tod eines geliebten Menschen, sondern oft schon mit der Diagnose einer unheilbaren Krankheit. Unser Angebot wendet sich deshalb ebenso an Trauernde wie an Angehörige schwer kranker Menschen, denen ein Abschied noch bevorsteht.

 

Sobald das wieder möglich ist, helfen wir auch Schulen im Raum Köln gerne mit unseren Erfahrungen weiter.
Sehen Sie sich gerne unter dem Menüpunkt "Unsere Angebote" um.